Klassisches Boxen

Boxen in Essen

Boxen ist eine der ältesten olympischen Disziplinen und bedeutsamen Fitness-Programme, die ganzheitlich und vielseitig ausgerichtet sind. Die Boxübungen verbessern die motorischen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit, sowie die Koordination. Aggressionen werden abgebaut und die Konzentrationsfähigkeit verbessert. Das Training ist ein Allround-Programm zur Steigerung und Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Es ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Im Wettkampf ist das Ziel, den sportlichen Gegner mit technischen Mittel zu besiegen. Die Kämpfer werden auf die Anforderungen im Wettkampf gut vorbereitet und kämpfen in Gewichts- und Leistungsklassen nach den Regeln des Boxverbandes.

Geschichte

Die ersten Faustkämpfe fanden nachweislich 2000 v. Chr. in Ägypten statt. In zwei Jahrtausenden breitete sich darauffolgend das Boxen im ägäischen Raum aus. Erstmalig 688 v. Chr. wurde der Faustkampf in Griechenland bei den olympischen Spielen ausgetragen. Der Faustkampf im antikem Rom wurde mit Lederriemen und Metalldornen (die an den Händen befestigt wurden) bei den Gladiatorenkämpfen vorgeführt. Es gibt Zeugnisse, dass der Faustkampf auch Bestandteil in anderen Kulturen war. Das moderne Boxen hat seinen Ursprung im England des 18. Jahrhunderts, wo die ersten Regeln durch den Fechtmeister James Figg aufgestellt wurden. Im Jahre 1867 wurde die London Prize Rules des Marques of Queensberry so verändert, dass die ersten Regeln für das Boxen mit Handschuhen hervorgingen. Der erste offizielle Boxweltmeister, nach den Regeln des Marques of Queensberry, wurde am 7. September 1882 John I. Sullivan.

i-defnese Boxen klassisch i-defnese Boxen klassisch
©www.henning-photographie.de

Heute ist das Boxen eine moderne und populäre Sportart weltweit. Das Training führt zu einer erstklassigen Fitness und ist für jedes Alter geeignet. Frauen nehmen schon lange das Boxen für sich in Anspruch und sind starke Wettkämpferinnen. Wer die Vielseitigkeit des „Fechtens mit der Faust“ kennenlernt, den lässt die Faszination des Boxens nicht mehr los.

Die Techniken des Boxens werden auch als effektives Mittel der Selbstverteidigung trainiert. Das kontinuierliche Wiederholen des Kampftrainings (Sparring) optimiert die Wirksamkeit, die in der Einfachheit der Boxtechniken liegt.

Die Boxausbildung ist eine Ausbildung der geistigen und körperlichen Eigenschaften. Eine Auseinandersetzung mit sich selbst.

Olympisches Boxen

Der i-defense Essen e.V. ist Mitglied im Deutschen Boxsport-Verband, der Europäischen EABA und dem Weltverband AIBA.

 

Trainingszeiten: siehe Trainingsplan

Kinder NotinselESPO - Essener Sportbund LSB - Landes Sport Bund DKV - Deutscher Karate Verband Deutscher Boxsport-Verband YIKA - Yoshukai International Karate Association Geprüfter Boxclub Stern des Sports Geprüfter Boxclub Die Kanzlei