Kickboxen - K1

i-defense Kickboxen
©www.henning-photographie.de

Kickboxen ist ein moderner Kontakt-Sport und entwickelte sich in den 70er Jahren aus Elementen des Boxens und den Techniken des Karate.
Beim Training wird mit Schutzausrüstung, ähnlich der des Boxens trainiert.
Es gibt 3 Varianten: Vollkontakt, Leichtkontakt und Semi-Kontakt.
Kickboxen ist ein effektives Ganzkörpertraining: Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination, Ballancegefühl und Flexibilität werden  trainiert.
Die populärste Form dieser Sportart ist das Kickboxen nach K1 Regeln, die auch im i-defense trainiert wird. TV Sportsender übertragen die Wettkämpfe des K1 aus aller Welt, wo sich die besten Kämpfer aus dem Thaiboxen, Kickboxen, Karate und anderen Stilarten messen.
Der Name „K1“ steht einmal mit dem „K“ = die Kampfkünste  und die „1“ für die Königsklasse- eben die Formel 1 im Kampfsport. Das heutige Kickboxen hat eine eeltweite Akzeptanz als moderne Sportart.
Im i-defense Gym kann jeder das Kickboxen trainieren - unabhängig von Alter,Geschlecht oder sportlichen Vorkenntnissen..

Image

Die Kämpfer im i-defense Teams haben sich in mehreren Disziplinen erste und zweite Plätze bei internationalen und Europäischen Meisterschaften, so wie den Deutschen- und Landesmeisterschaften erkämpft.

Trainingszeiten: siehe Trainingsplan

Kinder NotinselESPO - Essener Sportbund LSB - Landes Sport Bund DKV - Deutscher Karate Verband Deutscher Boxsport-Verband YIKA - Yoshukai International Karate Association Geprüfter Boxclub Stern des Sports Geprüfter Boxclub Die Kanzlei