Kobudo = traditionelle Waffenkunst

Yoshukai International KarateKobujutsu wird traditionell mit Karatetechniken geübt. Die alten Waffen (bäuerliches und alltägliches Handwerkzeug) wurden seinerzeit zur Verteidigung gegen Schwerter, Lanzen etc. eingesetzt. (siehe hierzu auch Karate Geschichte)

i-defense Karate

Kobujutsu - traditionell und modern

Das Tonfa, als traditionelle Waffe, hat beispielsweise den Zeitsprung in die Gegenwart geschafft. So kommt die moderne Variante (z.B. Madanok) heute bei der amerikanischen Polizei sowie beim deutschen SEK zum Einsatz.

Der Tanbo (Kurzstock), eine der ältesten Waffen, wird von verschiedenen Institutionen, wie z.B. Sicherheitsdiensten genutzt.

Das Waffentraining im i-defense befähigt auch heute den trainierten Kämpfer, die verschiedensten Gegenstände effektiv einzusetzen und sich mit alltäglichen Gegenständen zu verteidigen.

i-defense Karate
©www.henning-photographie.de

Kobudo wird im i-defense in Verbindung mit dem Yoshukai Karate unterrichtet, um eine umfassende funktionale Ausbildung in der Selbstverteidigung zu erlangen.

Trainingszeiten: siehe Trainingsplan

Kinder NotinselESPO - Essener Sportbund LSB - Landes Sport Bund DKV - Deutscher Karate Verband Deutscher Boxsport-Verband YIKA - Yoshukai International Karate Association Geprüfter Boxclub Stern des Sports Geprüfter Boxclub Die Kanzlei